Aminosäuren Es gibt 1 Artikel.

Aminosäuren (AS) sind Bausteine des Lebens. Sie werden über das Blut zu den Stellen im Körper transportiert, an denen sie für Umbauvorgänge benötigt werden. Acht dieser Aminosäuren sind für den Körper essentiell und müssen von außen zugeführt werden. Nur wenn dem Körper diese acht Aminosäuren in einem bestimmten Verhältnis gleichzeitig zur Verfügung stehen, können Umbau- und Reparationsprozesse vollumfänglich realisiert werden.

Mehrere Tausend dieser Umbauprozesse finden im Körper sekündlich statt. Aminosäuren liefern beispielsweise die Grundlage unseres Immunsystems oder sind Bausteine für Knochen und Muskulatur. Selbst in Zeiten der Energieunterversorgung (z.B. bei einer falschen Diät) greift der Körper dank der Gluconeogenese zur Energiegewinnung auf Aminosäuren zurück.

Grund für notwendig erachtete Diäten ist oftsmals ein falsche, stark überkalorische Ernährung bei zu wenig Bewegung. Proteine geben dem Menschen von allen Nährstoffen das größte Sättigungsgefühl, woran man die natürlich große wirkung für den Organismus erkennt. Eine kohlenhydratreiche Ernährung bietet diese gute Sättigung nicht, was u.a. zu Mehrkonsum und Übergewicht führen kann. Folge dessen kann z.B. Diabetes sein. Die Zahl der an Diabetes Typ 2 Erkrankten stieg von 1998 bis 2012 auf ca. 6 Mio. Menschen an, eine Steigerung um 38%. Eine eiweißreiche und kohlenhydratärmere Ernährung kann das Risiko einer Erkrankung deutlich senken.

Eine weitere Form der modernen Ernährung stellt der Vegetarismus und Veganismus dar. Die komplett fleischfreie Nahrungszufuhr liefert dem Menschen keine qualitativ hochwertigen Quellen essentieller Aminosäuren, so dass viele Befürworter dieser Ernährungsweise unter Eiweißmangel und seinen Folgen leiden.

(Quelle: sveru Sport & Vertrieb GmbH)

-->